Die F-Junioren beim SV Rot-Weiß Hadamar

 

  

 

 

Kontaktdaten der Trainer:

 

F-1

Matthias Schmidt

0171-4793197

 

Mannschaftsspielplan

 

F-2

Peter Müller-Lessmann

0177-3327263

 

Mannschaftsspielplan

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

28.10.21 - HR

SC Hessen Dreieich - SV Hadamar 0:1 (0:1
 
Nach dem verdienten 3:1-Heimsieg an der Faulbacher Straße setzte sich der Tabellenführer der Hessenliga Gruppe B nun auch auswärts durch. Matchwinner für die Rot-Weißen war das Geburtstagskind Marco Koch mit seinem Treffer in der 18. Minute. Der nun 26-jährige Neuzugang aus Gießen hatte bereits im Hinspiel gegen Dreieich eingenetzt. "Gegen eine spielerisch richtig starke Dreieicher Mannschaft haben wir eine überragende Teamleistung gezeigt. Das war klasse", schwärmte SVH-Co-Trainer Maximilian Reitz.
Die Gastgeber erwischten den besseren Start und verzeichneten nach Flanken von der rechten Seite zwei gefährliche Abschlüsse durch Zubayr Amiri. Dann fand Hadamar besser in die Partie und kam schnell zur Führung. Jann Bangert startete einen Sololauf und fand den am langen Pfosten lauernden Koch, der finalisierte. Im weiteren Verlauf der ausgeglichenen ersten Hälfte zeigten beide Torhüter ihre Klasse. Hadamars großartig parierender Christopher Strauch behielt im Duell Eins-gegen-eins die Oberhand gegen Amiri (24.), auf der Gegenseite wehrte Pero Piletic einen Kopfball von Marian Dillmann aus der Nahdistanz ab (27.). Jerome Zey drückte den Abpraller zwar über die Linie, stand jedoch im Abseits.
In der 50.Minute verloren die Dreieicher ihren Kapitän Streker durch eine Verletzung, was Hadamar zu zwei Chancen durch Bangert in der 53. und 59.Minute nutzte, aber zweimal konnte SC Keeper Miletic prächtig reagieren. Dreieich setzte Hadamar jetzt in deren Hälfte fest, aber es konnten keine Großchancen erspielt werden, immer wieder fehlte die letzte Konsequenz vor dem Tor. Die Rot-Weiß-Abwehr stand sicher, sodass zwar einige Flanken in den Strafraum segelten, aber schlussendlich setzte sich immer ein Verteidiger durch oder Strauch zeigte sein Können. Auch der Mitte der 2.Halbzeit nach langer Verletzungspause eingewechselte Ex Hadamarer Leon Burggraf, konnte nicht helfen.
In der Endphase mussten die Gäste noch einmal richtig zittern. Nach der Ampelkarte gegen Kapitän Zey (80.) und glatt Rot in Folge eines groben Foulspiels des erst kurz zuvor eingewechselten Sammy Kittel brachte Dreieich die Partie mit zwei Spielern mehr zu Ende. Weil Strauch auch die letzte gefährliche Aktion der Einheimischen mit einem Abschluss aus dem Getümmel vereitelte, nahm der SVH die drei Punkte mit und hat nun am Sonntag bei Schlusslicht SV Ginsheim eine Pflichtaufgabe zu lösen.
Dreieich: Miletic, Mladenovic, Amiri (62. Burggraf), Alikhil, Reljic, Klein (57. Lagator), Streker (50. Wachs), Dejanovic, Mouhaman, Schnitzer, Wolf.
Hadamar: Strauch, Paul, Wölfinger, Dimter, Zey, Velemir, Kern (61. Teller, 90.+3 Kittel), Dillmann, Bangert (89. Schäfer), Neugebauer, Koch.
Schiedsrichter: Florian Tesch (Dieburg) - Zuschauer: 340 - Tor: 0:1 Marco Koch (18.) - gelb-rote Karte: Jerome Zey (80., Hadamar, wiederholtes Foulspiel) - rote Karte: Sammy Kittel (90.+5, Hadamar, grobes Foulspiel).
Quellen: www.mittelhessen.de und SCHessen Dreieich

 

Unterkategorien

   
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.